"Die Höhle des menschlichen Seins erstrahlt durch das pulsierende Licht der Kunst!"

Diese Feststellung des amerikanischen Romanciers John Updike habe ich für mich und meine Kunst adaptiert.

Wie in Updikes Romanen finden Sie auch in meinen Bildern eine pralle, kraftvolle Formensprache, sprühende Farbigkeit und poetischen Reichtum.

Daneben existieren aber auch Arbeiten, die farblich sehr zurückhaltend und extrem zart sind. Sie wirken wie gehaucht, wie die Atemluft an einem kalten Wintertag.

Bei aller Unterschiedlichkeit lassen meine Bilder sehr intensiv jene gemeinsamen Strukturen erkennen, die meine künstlerische Handschrift ausmachen.

"Durch die Kunst wird die menschliche existentia zur essentia."